Weihnachtsmarktvorbereitungen im Haus der Begegnung

Engagierte Frauen basteln weihnachtliche Gestecke.

Jeder kennt es: Zu Beginn der kalten Jahreszeit kann die Stimmung schnell mal gemeinsam mit den Temperaturen gen Nullpunkt sinken. Auch in der Flurstr./Kropsburgsstr. kein unbekanntes Phänomen. Umso erhellender war die Idee einer unserer Praktikantinnen, das Jahr doch mit einem gemütlichen Weihnachtsmarkt ausklingen zu lassen. Und zwar direkt vor der Haustür!

Wie ein Lauffeuer machte diese frohe Botschaft die Runde und plötzlich hatten wir jede Menge engagierter Frauen aus der Kropsburgstr. im Haus, die sich gerne beteiligen wollten an der Gestaltung eben dieses Weihnachtsmarktes. Zunächst wurde sich also in gemütlicher Runde zusammengesetzt und Pläne geschmiedet. Begeistert sahen sich die Frauen schon Adventskränze für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt stecken – bis glücklicherweise jemandem einfiel: Advent…Advent…ein Lichtlein brennt…der 18.12. ist wohl eher zu spät für einen Adventskranz.

Aber noch nicht für ein schönes, weihnachtliches Gesteck mit Kerze oder einen glitzernden Türkranz!

Die Idee war geboren, jetzt musste nur noch Arbeitsmaterial beschafft werden. In einer spontan ins Leben gerufenen Spendenaktion konnten wir Tonnen von weihnachtlichem Flitter -und Glitterzeug, Dekobändern, Christbaumkugeln, Sternen, Zimtstangen, Draht, Strohkränzen uvm. zusammentragen und damit einen Grundstock für unsere Weihnachtswerkstatt legen. Auch die Bastlerinnen selbst schleppten heran, was der häusliche Fundus an weihnachtlicher Deko hergab. Das Bayreuther Upcycling-Projekt lieh uns freundlicherweise die benötigen Werkzeuge.

So konnten die hochmotivierten Frauen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und bewaffnet mit Heißklebepistolen, Beißzangen und Gartenscheren an zwei ausgiebigen Bastel-Nachmittagen im HdB diese wunderschönen Tischgestecke, Türgehängsel und Christbaumanhänger anfertigen. Ganze drei Tische konnten auf dem Weihnachtsmarkt damit bestückt und von den Bastlerinnen selbst zu Preisen für den kleinen Geldbeutel verkauft werden! Den eingenommenen Gewinn wollen die Frauen für zukünftige Aktionen in der Flurstr./Kropsburgstr. einsetzen, Pläne für die Zukunft gibt es reichlich – wir können uns also schon auf weitere interessante Veranstaltungen freuen!

An dieser Stelle auch nochmal einen herzlichen Dank an alle Spender*innen, Verleiher*innen und Helfer*innen. Ohne Euch hätten wir das alles niemals so schnell und kostengünstig realisieren können!

zurück

Kontaktdaten

Ökumenische Fördergemeinschaft Ludwigshafen GmbH

Zedernstr. 2
67065 Ludwigshafen

Telefon: 0621 59506-0
Fax: 0621 59506-29

E-Mail